Eine Geste des Demokratischen, 2017
4K-Videoinstallation | 8 Monitore mit je 4 Interiviews
Courtesy: Staatstheater Stuttgart

Demokratien setzen sich aus Stimmen zusammen, Stimmen, die aufeinander reagieren, aufeinander aufbauen. Das nie endende, fortwährende Gespräch des Menschen ist der Stoff, auf dem das Theater aufbaut. Das Ensemble des Schauspiel Stuttgart wird in der Spielzeit 2017/18 nicht nur im Bild, sondern sprechend porträtiert: Für die Aufnahmen hat der Künstler Rozbeh Asmani in Kooperation mit Spector Bureau auf der Probebühne eine Studiosituation geschaffen und alle Mitglieder des Stuttgarter Ensembles interviewt. Entstanden sind 32 Gespräche über das Sprechen, die im Oberen Foyer im Schauspielhaus zu sehen sind – Eine Geste des Demokratischen.

Konzept: Rozbeh Asmani und Spector Bureau
Kamera: Hein-Godehart Petschulat